Kontakt

Dieses Mal haben wir wieder einen speziellen Appell an Sie:

Bitte haben Sie Vertrauen in unsere korrekte Arbeit! Es gibt eine Gruppe von zehn Mädchen in Tibet, die fünf Jahre lang Thangkamalerei studiert haben*). Sie haben sich ein profundes Können angeeignet, ab und zu auch ein solches Rollbild bereits verkauft und könnten nun von dieser Kunst auch leben, wenn – ja, wenn sie einen Absatzmarkt aufbauen könnten. Dies ist in der Gegend, in der sie leben, kaum möglich, da das Gebiet zu den ärmeren Regionen Tibets zählt. Die nächst größere Stadt würde aber für viel bessere Absatzmöglichkeiten Chancen bieten. Dort könnten Sie einen Vertrag für ihre Arbeiten bekommen, sie hätten viele Möglichkeiten, ihre Arbeiten auf verschiedenen Märkten anzubieten, sie in Hotels und Hallen auszustellen, usw. Was also dringend vonnöten wäre, ist eine Start-up Hilfe, um ihnen dort eine Wohnung zu beschaffen und zu bezahlen, solange sie nicht in der Lage sind, sich selbst dort zu erhalten. Wir sind sicher, dass diese fleißigen jungen Frauen nach dem ersten Jahr ihres Bekanntwerdens erfolgreich sein werden. Wir haben eine genaue, bescheidene Aufstellung der zu erwartenden Kosten per Person und Jahr vorliegen. Dennoch kommt ein für sie unerschwinglicher Betrag zusammen. Auch das Material für die Thangkamalerei muss berechnet werden – hier werden nur Naturfarben verwendet.

Wir können mit Ihrer Hilfe eine Zukunft für zehn junge Frauen in Tibet aufbauen, in welcher sie selbstverantwortlich für sich sorgen können!

*) Ein traditionelles tibetisches Thangka ist ein Rollbild mit religiösen Motiven. Die Malereien werden in Brokatrahmen eingefasst und dienen zur Meditation.

Jetzt spenden